Vorbereitung: 25 Minuten Koch: 15 Minuten plus 4 Entwässerung und 12-24 Std. Kühlung Mehr Anstrengung Für 4 Personen Diese italienischen Knödel sind wie leichte Kugeln von Ricotta-Gnocchi oder die Füllung für Ravioli - verwenden Sie frisch geerntete Brennnesseln für eine einfache Sauce

  • Vegetarisch

Ernährung: pro Portion

  • kcal: 688
  • Fett: 33g
  • gesättigt: 13g
  • Kohlenhydrate: 67g
  • Zucker: 3g
  • Faser: 3g
  • Protein: 29g
  • Salz: 0,7g

Zutaten

  • 2 x 250g Wannen gute QualitätRee-Kinderbett-a

    Ricotta ist ein italienischer Käse Hergestellt aus Molke und traditionell ein Nebenprodukt von ...

  • 200g junge Brennnesselblätter (foraged - siehe Tipp)
  • 50g (oder vegetarische Alternative), plus extra zu dienenParm-ee-zan

    Parmesan ist ein strohgelber Hartkäse mit eine natürliche gelbe Rinde und ein satter, fruchtiger Geschmack. Es ...

  • 2 Eigelb for, zum Reiben
  • Nuss-megEines der nützlichsten Gewürze für süße und herzhafte ...

    350g Grießmehl oder feines Grieß

  • 6 EL wild (siehe Rezept in gut geht mit)
  • Pes- tohPesto ist ein generischer italienischer Name für jede Sauce, die durch Zusammenschlagen von Zutaten hergestellt wird.

    Die ...

    Methode

Ein Sieb mit einem Stück Musselin auslegen und über eine Schüssel legen. Tippe den Ricotta ein, sammle die Enden des Musselins zusammen und binde ihn sanft zusammen. 4 Stunden oder vorzugsweise über Nacht abtropfen lassen.

  1. In der Zwischenzeit eine Pfanne mit Wasser zum Kochen bringen. Die Brennnesselblätter schnell blanchieren, abtropfen lassen und unter dem kalten Wasserhahn abkühlen. Gründlich abtropfen lassen und so viel Wasser wie möglich aus den Blättern herauspressen, dann sehr fein hacken und kühlen bis es gebraucht wird.

  2. Um den Gnudi zu machen, den geriebenen Ricotta in eine große Schüssel geben. Schlagen Sie ein wenig, dann fügen Sie alle außer ein paar Esslöffel Parmesan, Eigelb, Brennnesseln, ein gutes Gitter Muskatnuss und viel Würze hinzu. Gib ihm ein gutes Händchen zum kombinieren. Den Grieß in ein großes Backblech geben (er muss später in den Kühlschrank passen). Befeuchten Sie Ihre Hände, tauchen Sie sie in den Grieß und, arbeiten Sie schnell, schöpfen Sie 1 gehäuften Teelöffel der Ricottamischung in Ihre Hände und rollen Sie sie sanft zu einem Ball. Legen Sie den Ball auf das Grießblech und rollen Sie ihn um, so dass er vollständig bedeckt ist. Heben Sie es auf und rollen Sie zwischen Ihren Handflächen, um einen glatten Ball zu schaffen, dann setzen Sie zurück in den Grieß. Fahren Sie mit dem Rest der Mischung fort - Sie sollten insgesamt etwa 28 Bälle haben. Lassen Sie die Kugeln in den Grieß, stellen Sie sicher, dass sie gut beabstandet sind, dann decken Sie sich mit Frischhaltefolie locker ab. Chill für 12-24 Stunden - je länger desto besser - bis sich eine Haut auf der Gnudi gebildet hat.

  3. Zum Kochen bringen Sie eine große Pfanne mit Wasser zum Kochen. In der Zwischenzeit das Pesto in eine Pfanne geben. Sobald das Wasser kocht, in Chargen der Gnudi fallen lassen und 2-3 Minuten köcheln lassen oder bis sie an die Oberfläche kommen. Mit einem Schaumlöffel ausschöpfen und auf ein Sieb geben. Wiederholen Sie mit den restlichen Gnudi. Das Pesto in der Pfanne mit etwas Gnudi-Kochwasser erhitzen, um es zu lösen. Den gekochten Gnudi in die Pfanne geben und die Kugeln vorsichtig im Pesto drehen. Zwischen den Tellern verteilen und über den restlichen Parmesan streuen und vor dem Servieren einen guten Schliff schwarzen Pfeffers geben.

Senden Sie Ihren Kommentar