Zubereitung: 10 Min Koch: 2 Std. Plus Einfrieren und Einfrieren Mehr Mühe Für 6

Es gibt nur fünf Grundzutaten in diesem Restaurant-Stil Dessert . Das delikate Earl Grey Eis eignet sich perfekt für salzig-süßes Verdauungskeks

  • Freezable

Ernährung: pro Portion

  • kcal: 185
  • Fett: 12g
  • gesättigt: 7g
  • Kohlenhydrate: 18g
  • Zucker: 14g
  • Ballaststoffe: 0g
  • Protein: 2g
  • Salz: 0,1 g

Zutaten

Für die Eiscreme

  • 300 ml Doppelcreme
  • 3 Earl Grey Teebeutel
  • 500 g Topf frischer Vanillepudding

Für die Kekse

  • 150 g goldenen Zauberzucker
  • 6 Verdauungsplätzchen, in Krümel zerstoßen

Methode

  1. Bringen Sie die Hälfte der In einem kleinen Topf mit den Teebeuteln aufkochen und ziehen lassen, die Teebeutel vorsichtig gegen die Seite der Pfanne drücken, um den ganzen Geschmack freizusetzen und die Milch milchig zu machen. Lassen Sie vollständig abkühlen, geben Sie die Teebeutel einen letzten Druck, bevor Sie sie entfernen. Gießen Sie die Creme in eine Schüssel mit dem Vanillepudding und mischen Sie zusammen.

  2. Die restliche Sahne leicht verquirlen und durch die Puddingmischung falten. Wenn Sie eine Eismaschine haben, verwenden Sie sie, oder frieren Sie die Mischung ein und wischen Sie alle paar Stunden gut durch, bis sie vollständig gefroren ist. ※ Kann einen Monat im Voraus gemacht werden. Aus dem Gefrierfach nehmen und 1 Stunde vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen, damit es weich wird. Für die Kekse, eine Pfanne bis sehr heiß erhitzen, über den Zucker streuen und zu goldenem Karamell kochen. Überstreichen und die Biskuitkrümel einrühren. Sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Tablett kippen und aushärten lassen. Brechen Sie in kleine Stücke und kippen Sie in eine Küchenmaschine, dann blitzen Sie bis zur Beschaffenheit der groben Krümel wieder.

  3. Kann 3 Tage im Voraus hergestellt und in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. Zum Servieren einen Haufen Krümel in die Mitte jeder Platte geben und mit einer Quenelle oder einer Kugel Eis übergießen.

Senden Sie Ihren Kommentar